Über den ADFC Lüdinghausen

Eine starke Lobby für das Rad – ein Verein vor Ort zum Mitmachen

Die ADFC-Ortsgruppe Lüdinghausen ist eine der ältesten Ortsgruppen im ADFC Kreisverband Münsterland e.V. und hat mit ihrem vielfältigen Programm einen festen Namen und guten Klang in und um Lüdinghausen. Das zeigt die Teilnehmerzahl von manchmal bis 40 Radlern bei den einzelnen Veranstaltungen.

Gegründet wurde die OG 1989 von Lothar Kostrzewa-Kock. Neben den Radtouren, die als Medium zur Bekanntmachung des ADFC dienten, wurden im Laufe der Jahre viele Aktivitäten zur Förderung des Radverkehres in Lüdinghausen gemacht: Teilnahme an Verkehrssicherheitstagen, Touren in den Lüdinghauser Gesundheitswochen, eine Radwege-Mängelkartenaktion, Infostände, ein Radreise-Seminar, Diavorträge.

Die Mitgliederentwicklung stieg in den ersten Jahren stetig aber doch nur langsam. Mit dem Angebot einer  Feierabendtour am Montag  ab 1995, und auch am Mittwoch ab 1998, stieg damit auch der Mitgliederzuwachs deutlicher. Im Jahre 2004 konnte das 100. Mitglied begrüßt werden.

Im Jahr 2010 wurde eine Arbeitsgruppe Radverkehr gegründet, die sich vorwiegend mit aktuellen Themen zur Verbesserung des Radverkehrs in Lüdinghausen befaßt. 2012 präsentierte die AG eine kartographische Übersicht aller Poller und Umlaufsperren im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung "Fahrradfreundliches Lüdinghausen". Seither konnten in Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Stadt Lüdinghausen viele Poller, Sperren und Wegemängel radfahrfreundlich verändert werden.

Die OG verfügt heute über einem bewährten Aktivenstamm von 20 Personen. Die Arbeit ist somit auf viele Schultern verteilt. Die Lüdinghauser Aktiven bilden ein eingespieltes und zuverlässiges Team mit persönlicher Atmosphäre in dem zu arbeiten es Spaß macht.

Diese vielfältigen Aktivitäten führten dazu, dass im Jahre 2018 das 200. Mitglied begrüßt werden konnte. Aktuell hat der ADFC Lüdinghausen über 250 Mitglieder. Der ADFC freut sich weiterhin auf viele neue Mitglieder und auf weitere Aktive, die an einer fahrradfreundlichen Umgebung unserer schönen Stadt mitarbeiten möchten.

 

Unsere Aktivitäten

  • Radtouren
  • Radsicherheit
  • Radverkehr
  • Radtouristik

ADFC vor Ort

Der ADFC ist in mehr als 450 Städten in Deutschland vertreten. In der Karte finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner vor Ort. Filtern Sie entweder nach Bundesländern oder klicken Sie sich direkt durch die Karte. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie mit einem Klick auf den ausgewählten ADFC-Marker in der Karte.

Radtourenprogramm

Fahren Sie gerne Fahrrad in geselliger Runde. Dann sind Sie bei uns Richtig. Wir bieten ein umfangreiches Tourenangebot.

Geführte Radtouren des ADFC

  • Feierabendtouren
  • Halbtages- und Tagestouren
  • Mehrtagestouren

Wöchentliche Feierabendtouren rund um Lüdinghausen

Wer am Feierabend gerne zwei Stunden mit anderen Radlern fahren möchte, hat von April bis September in Lüdinghausen Gelegenheit dazu. Ziel der Fahrten sind Entspannung und Ausgleich durch gesunde Bewegung an frischer Luft in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten.

An Feiertagen werden keine Feierabendtouren durchgeführt.

Treffpunkt:    Marktplatz Lüdinghausen

  • Montagstour 1 - Flotte Tour  - ca. 32 km

  • Montagstour  2 -  Flotte Tour - ca. 35 km

  • Mittwochs - Pättkestour  -  ca.25 km (hierfür werden aktuell Tourenleiter*innen gesucht)

  • Donnerstags - Flotte Tour   - ca. 50 km,

Darüber hinaus haben wir geführte Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren im Programm

 

Neue Tourenleiter zur Verstärkung unseres Teams sind herzlich willkommen

 

 

Weitere Informationen

Arbeitsgruppe Radverkehr

Die Arbeitsgruppe wurde als Arbeitskeis Radverkehr im Mai 2010 gegründet, damit noch mehr Menschen vom Auto auf das Rad umsteigen. Die Mitglieder des Arbeitskreises wollen, dass eine nachhaltige Radverkehrsförderung unterschiedliche Ansätze und Akteure zusammen bringt. Denn Mobilität mit dem Rad bietet Lösungen für viele gesellschaftliche Herausforderungen wie Energiewende, Klimawandel und Gesundheit. Das Fahrrad wirkt Bewegungsmangel und Lärmbelästigung  entgegen und bietet angesichts knapper öffentlicher Kassen und Flächen eine sinnvolle Alternative.

Ziele der Arbeitsgruppe

  • Gleichberechtigung von zu Fuß gehende, Radfahrende und motorisierte Verkehrsteilnehmer*innen
  • Radverkehr muss einfach und sicher für Alle stattfinden können
  • Verringerung von Hindernissen und Problemstellen auf Radwegen
  • Klimafreundlicher Verkehr in Lüdinghausen

Unsere Erfolge

  • Beitritt der Stadt Lüdinghausen zur AGFS
  • Regelmäßige Gesprächsrunden mit der Stadt Lüdinghausen
  • Abbau von Pollern und Umlaufsperren in Lüdinghausen
  • Beseitigung von Radwegemängeln
  • Projekte zur Förderung des Radverkehrs

Sind sie an einer  Mitarbeit interessiert?
Sprechen Sie uns an. Tel.: 02591 9802394
Oder schreiben uns eine Mail: radverkehr [at] adfc-lh.de

 

Weitere Informationen

Ehrenamtliche Mitarbeit

Spenden Sie Zeit!

Der ADFC Lüdinghausen kann an vielen Stellen auf Erfolge verweisen. Dennoch stehen noch viele weitere Aufgaben an - Sie können dabei aktiv mit anpacken. Vorteil für Sie: Ihr Engagement ist überschaubar, mehr als die vereinbarte Zeit erwarten wir nicht. Der Vorteil für uns: Ihr Engagement wird planbar.

Egal wie viel Zeit Sie einbringen wollen und können, wir finden gemeinsam sicherlich eine passende Aufgabe.

Hier einige Beispiele möglicher Betätigungsfelder:

- Sie sind kontaktfreudig? Dann können Sie bei Informationsständen auf andere Menschen zugehen und diesen den ADFC und seine Themen nahebringen. Oder Sie können Kindern zeigen, wie sie besser und sicherer Rad fahren.

Sie fahren gerne mit anderen Menschen Rad? Dann können Sie vor Ort bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Radtouren mithelfen.

Sie wollen sich politisch einmischen? Dann können Sie die ADFC-Aktiven unterstützen, die sich bei den Gesprächen mit der Stadt für das Radfahren stark machen.

- Sie arbeiten lieber im Hintergrund? Dann können Sie bei der Erstellung von Informationsmaterialien mitarbeiten oder bei der Gestaltung unserer Internet-Seiten und Publikationen mitarbeiten.

Egal, wohin Sie tendieren: Der ADFC bietet Ihnen eine sinnvolle Tätigkeit, Einarbeitung und Fortbildung, gute Zusammenarbeit und Kontakte mit anderen Engagierten.

Wir suchen Mitarbeit für

Publikationen

Der ADFC bietet hier verschiedene Veröffentlichungen.

In Lüdinghausen bieten wir hier unser Tourenprogramm und für das Münsterland unseren Leezen-Kurier und das Münsterland-Tourenprogramm.

Neben touristischen Broschüren wie „Deutschland per Rad entdecken“ und „Radurlaub“ gehört auch das beliebte Mitgliedermagazin „Radwelt“ dazu, das alle zwei Monate über aktuelle Verbraucherthemen und politische Entwicklungen informiert.

Des Weiteren finden Sie im Bereich Publikationen den ADFC-Jahresbericht und das Verkehrspolitische Programm.

Tourenprogamm ADFC LH

Unser Tourenprogramm

Radfahren in der Gruppe macht mehr Spaß als alleine. Und wer mit einem erfahrenen Tourenleiter unterwegs ist, sieht und erlebt mehr. Deshalb veranstalten wir geführte Radtouren ganz unterschiedlicher Art.

Sammlung Leezenkuriere

Nachrichten für Mitglieder

Der ADFC Kreisverband Münsterland gibt eigene "Nachrichten für Mitglieder" heraus. Unser "Leezenkurier" erscheint vier Mal im Jahr in gedruckter Form und zum Download.

Tourenprogramm ADFC Münsterland

Im Tourenprogramm, das wir jedes Jahr im Frühjahr veröffentlichen, finden Sie mehrere hundert Angebote an geführten Radtouren.

Radwelt-Ausgaben

Mitgliederzeitschrift Radwelt

Die Radwelt berichtet aktuell über Themen rund ums Fahrrad und die Arbeit des ADFC.

Publikation Deutschland per Rad entdecken

Deutschland per Rad entdecken

Der Radurlaubsplaner Deutschland per Rad entdecken stellt 160 ausgewählte Radrouten aus Deutschland in der Broschüre vor. Und es gibt noch mehr Radreiseservice in Deutschland zu entdecken!

Kleine Routenkunde

Radurlaub

Der ADFC präsentiert:

Ausgewählte Urlaubsangebote von Radreise-Veranstaltern

Sprecherteam des ADFC

Das Sprecherteam des ADFC Lüdinghausen vertritt die Ortsgruppe nach außen und ist mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten vertreten. Um die einzelnen Themenschwerpunkte und Kontaktdaten zu erfahren, klicken Sie auf das jeweilige Bild.

Lothar Kostrzewa-Kock

Lothar Kostrzewa-Kock

Sprecher des ADFC Lüdinghausen

Herbert Baur

Pressesprecher des ADFC Lüdinghausen

Norbert Beisenkroll

Kassierer des ADFC Lüdinghausen

Manfred Piotrowski

Sprecher Radverkehr und Fahrsicherheit ADFC Lüdinghausen

Wilhelm Beckmann

Wilhelm Beckmann

Internetbeauftragter des ADFC Lüdinghausen

Klaus Althoff

Internetbeauftragter des ADFC Lüdinghausen

 

Tourenleiter*innen

Die Tourenleiter für geführte Touren des ADFC Lüdinghausen.

Zum Anzeigen der Kontaktdaten klicken Sie auf das Bild.

Herbert Baur

Pressesprecher des ADFC Lüdinghausen

Norbert Beisenkroll

Kassierer des ADFC Lüdinghausen

Manfred Döpper

Tourenleiter ADFC Lüdinghausen

Vorsitzender des Kreisverbandes Münsterland e.V.

Lothar Kostrzewa-Kock

Lothar Kostrzewa-Kock

Sprecher des ADFC Lüdinghausen

Manfred Piotrowski

Sprecher Radverkehr und Fahrsicherheit ADFC Lüdinghausen

Heinz Reuter

Tourenleiter

Antonia Schlüter

Antonia Schlüter

Tourenleiterin

Heinz Schlüter

Tourenleiter

Marianne Schölzel

Tourenleiterin

Heinz Wolle

Tourenleiter

Lux van der Zee

Tourenleiter

ADFC Fördermitglieder

Diese Fördermitglieder unterstützen uns:

Lüdinghausen Marketing e. V.

Borg 4
59348 Lüdinghausen

Tel: 0 25 91 - 7 80 08
Fax: 0 25 91 - 7 80 10
Webseite: www.luedinghausen-marketing.de

Bardelt´s Räderecke

Fahrrad-Fachgeschäft

Flaßbieke 2
59348 Lüdinghausen-Seppenrade

Tel.: 0291 891314
Fax: 02591 81315
Webseite: www.badeltsraederecke.de 

Team Witteler

Mühlenstr. 39
59348 Lüdinghausen
Tel.: 02591 3416
www.zweirad-witteler.de

Lüdinghauser Str. 58
59394 Nprdkirchen
Tel.: 02596 939995
www.radsport-witteler.de

Steverbett-Hotel

Borg 26

59348 Lüdinghausen

Tel.: 02591 9490300
Fax: 02591 9490307
Webseite: www.steverbett.de

Kontakt

ADFC Lüdinghausen

Struckstr. 33

59348 Lüdinghausen

Tel.:  02591 6445
Mail: luedinghausen [at] adfc-ms.de

Häufige Fragen - Kurze Antworten

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 200.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was macht der ADFC in Lüdinghausen?

    Der ADFC Lüdinghausen veranstaltet Radtouren zum Feierabend, geführte Radtouren als Halbtages- Tages- und Mehrtagestouren zum Mitfahren für alle an.

    Der ADFC kümmert sich um die Sicherheit auf dem Fahrrad und bietet ein Radfahr-Sicherheitstraining.

    Der ADFC kämpft für die Verbesserung des Radverkehrs in Lüdinghausen.

    weiterlesen

  • Kann ich beim ADFC Lüdinghausen mitarbeiten?

    Radfahrende, die gerne mit anderen zusammen arbeiten und ihre Freizeit genießen möchten, sind bei uns immer willkommen.

    weiterlesen

  • Wo kann ich Mängel im Radverkehr melden?

    Der ADFC Lüdinghausen unterhält eine Mängeldatenbank, in der Mängel auf Radwegen, gefährliche Stellen, für den Radverker hinderliche Poller und Umlaufsperren und fehlende Fahrrad-Abstellanlagen erfasst werden.
    Mit ihrem Eintrag in unserer Mängelmeldung können Sie uns unterstützen, in Zusammenarbeit mit der Stadt Lüdinghausen die Mängel zu beseitigen.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer*in achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

  • Was ist der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes?

    Das Angebot an Elektrofahrrädern teilt sich in unterschiedliche Kategorien auf: Es gibt Pedelecs, schnelle Pedelecs und E-Bikes. Pedelecs sind Fahrräder, die durch einen Elektromotor bis 25 km/h unterstützt werden, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h regelt der Motor runter. Das schnelle Pedelec unterstützt Fahrende beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Damit gilt das S-Pedelec als Kleinkraftrad und für die Benutzung sind ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie das Tragen eines Helms vorgeschrieben. Ein E-Bike hingegen ist ein Elektro-Mofa, das Radfahrende bis 25 km/h unterstützt, auch wenn diese nicht in die Pedale treten. Für E-Bikes gibt es keine Helmpflicht, aber Versicherungskennzeichen, Betriebserlaubnis und mindestens ein Mofa-Führerschein sind notwendig. E-Bikes spielen am Markt keine große Rolle. Dennoch wird der Begriff E-Bike oft benutzt, obwohl eigentlich Pedelecs gemeint sind – rein rechtlich gibt es große Unterschiede zwischen Pedelecs und E-Bikes.

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt